SC Kittsee diesmal eine Nummer zu groß

Im Flutlicht Match am Mittwoch Abend, mussten wir uns dem SC Kittsee mit 0:5 (0:2) geschlagen geben. Nach einer relativ ordentlichen ersten Halbzeit, mit einigen guten Torchancen für den FCI, setzte sich Kittsee am Ende dann aber verdient und deutlich durch. Von Beginn an fehlten uns Clemens Wegleitner (Arbeit), Tobias Fleischhacker (angeschlagen) und Niklas Fleischhacker (Musterung). Während des Spiels verletzten sich dann auch noch Abwehrchef Martin Leiner und Kapitän Wolfgang Gmoser. Beide wurden wegen Leistenproblemen in der zweiten Halbzeit ausgetauscht. Hoffen wir das es nicht allzu schlimm ist und das beide zum Rückrundenstart wieder fit sind. Die Nachwuchskicker Michael Haider und Lorenz Egermann, machten ihre Sache gut, nach dem sie eingetauscht wurden.

Am Samstag um 15:00 Uhr steht dann der nächste Test beim SC Gattendorf an.

Der FCI zwingt Deutsch-Jahrndorf in der zweiten Halbzeit in die Knie

Aufgrund einer sehr starken zweiten Halbzeit, gewinnen wir auch das nächste Vorbereitungsspiel gegen den ASV Deutsch-Jahrndorf. Am Ende geht der 5:3 (1:1) Sieg absolut in Ordnung, denn größtenteils kontrollierten wir das Spiel. Die Tore zum zwischenzeitlichen 1:2 und 2:3, fielen nach eigenen Fehlern, jeweils durch einen Konter. Wenn Peter Mriglot wieder fit ist, sollte so was nicht mehr so leicht passieren. In der ersten Halbzeit passierte nicht allzu viel, dafür hatte die zweite Hälfte umso mehr zu bieten. Nach dem wir zwei mal einen Rückstand ausgleichen konnten, sind wir gegen Ende immer stärker geworden. Am Ende sah es so aus, als ob wir konditionell einfach weiter sind. Die Lücken wurden größer und unsere Burschen wussten das hervorragend auszunutzen. Die Tore für den FCI erzielten Niklas Fleischhacker (2), Wolfgang Gmoser und Thomas Zwickl (2). Eigentlich möchte ich aufgrund der starken Mannschaftsleistung niemanden besonders hervorheben, aber bei Niklas Fleischhacker muss man glaube ich sagen, das er bislang einer der Gewinner der Vorbereitung ist. Weiter so Burschen, das macht Lust auf mehr.

ASV Deutsch-Jahrndorf zu Gast in Illmitz

F81E4A3D-6EE0-4E50-AF34-3CEB936D46F9

Heute empfangen wir im nächsten Test den Tabellenvierten der 2. Liga Nord. Der ASV Deutsch-Jahrndorf ist ein weiterer ernstzunehmender Prüfstein, aber nach den bisher gezeigten Leistungen in der Vorbereitung, müssen wir uns vor keinem Gegner verstecken. Die meisten angeschlagenen Spieler sind wieder fit, so das Trainer Alois Michlits fast aus dem Vollen schöpfen kann. Der Anstoß wurde von 14 auf 15 Uhr verlegt.
Wir freuen uns auf euch ⚽️

Ein Verein geht seinen Weg …