Martin Jackuliak wechselt zum FC Illmitz

AA09A3C6-342B-4984-BAA2-415A7693F1B7.jpeg
Nach der Verpflichtung von Trainer Alois Michlits, dürfen wir Euch nun auch mit Martin Jackuliak, unseren neuen „Zehner“ präsentieren.
🙂 Martin ist 28 Jahre alt und kommt vom SC Gattendorf zu uns. Davor spielte er unter anderem auch in Mannersdorf. Wir versprechen uns wirklich viel von dieser Verpflichtung und sind uns sicher, das wir da einen ganz feinen Fußballer für unsere Offensive gefunden haben. Wer sich gerne selbst einen Eindruck machen möchte, darf sich gerne ein paar Szenen auf YouTube anschauen.

Martin Jackuliak YouTube

Herzlich Willkommen in der FCI Familie lieber Martin

Danke, Bernhard Rainprecht

Der FC Illmitz und Coach Bernhard Rainprecht, gehen ab sofort getrennte Wege. Der geschlossene Vorstand hat in der gestrigen Sitzung beschlossen, das wir nach der durchwachsenen Hinrunde, der Mannschaft dringend neue Impulse einhauchen müssen. Um unsere angestrebten Ziele zu erreichen, müssen wir als Verantwortliche leider auch mal unangenehme Entscheidungen treffen. In diesem Fall ist es uns ganz besonders schwer gefallen, da Bernhard Rainprecht sowohl menschlich, wie auch fachlich sehr viel zu bieten hat. Lieber Bernhard, wir sind uns jedoch sicher, das Du Deinen Weg erfolgreich weiter gehen wirst und wir wünschen Dir dafür alles erdenklich Gute. Vielen Dank für alles und bleib so wie Du bist!

Über einen möglichen Nachfolger werden wir euch dann informieren, wenn es was handfestes zu berichten gibt.

Winterpause

Winterpause

Mit etwas Abstand und Reflektion nach dem letzten Spiel der Hinrunde, möchte ich heute ein kleines Fazit abgeben. Nach der sehr enttäuschenden Heimniederlage gegen den UFC Oggau im letzten Match, war die Stimmung natürlich im Keller. Anstatt durch einen Sieg auf einem Aufstiegsplatz zu überwintern, schlagen wir uns quasi mal wieder selbst und rutschen durch unsere erste Heimpleite auf den 4. Rang ab. Eine wirklich unterirdische Leistung, die ziemlich gut eines der zwei Gesichter unseres Teams gezeigt hat. An guten Tagen werden unsere Gegner teilweise von uns zerlegt, aber an schlechten Tagen, da fehlt es an fast allem und wir verlieren kläglich. 7 Siegen, stehen 5 Niederlagen und ein Unentschieden gegenüber. Für eine Mannschaft die aufsteigen will, ist das sicherlich zu wenig. Die Konkurrenz hat oft genug für uns gespielt, aber wirklich davon profitieren konnten wir nicht. Steinbrunn hat sich ganz klar als Topfavorit herausgestellt und ist schon fast uneinholbar in der Tabelle davon gezogen. Also geht es jetzt wahrscheinlich nur noch um Platz 2, der aber auch zum Aufstieg reichen würde. Noch ist sicherlich nichts verloren, aber unser Team muss in der Rückrunde ein anderes, konstanteres Gesicht zeigen. Zum Glück haben wir lediglich 2 Punkte Rückstand auf Neudorf-Parndorf und noch alle Möglichkeiten. Aber jetzt heißt es für unsere Jungs erstmal zu regenerieren, die Köpfe freizubekommen um dann in einer Top Vorbereitung, neue Kraft zu schöpfen für die schwere Rückrunde. Diese Saison in der 1.Klasse Nord haben sich wahrscheinlich viele (inkl. mir) leichter vorgestellt, aber wir wurden eines besseren belehrt. In der Rückrunde wissen wir jetzt was uns erwartet und ich hoffe das wir das zu unserem Vorteil umwandeln können. Zum Schluss möchte ich mich noch kurz bei unseren treuen Fans bedanken, die unser Team sowohl Zuhause wie auch Auswärts, wirklich toll unterstützt haben. Danke! 💚

Letztes Hinrunden Match gegen Oggau

Am Samstag treffen wir bereits um 17 Uhr, Zuhause auf den UFC Oggau. Im letzten Spiel vor der Winterpause, können wir unsere Heimserie weiter ausbauen und die Weichen für den weiteren Saisonverlauf stellen. Mit Oggau kommt aber eine formstarke Mannschaft nach Illmitz. Der Tabellenachte hat seine letzten beiden Spiele gewonnen, das haben wir aber auch! Da die beiden vor uns liegenden Teams Steinbrunn und Rust gegeneinander antreten müssen, besteht die Möglichkeit das wir auf einem Aufstiegsplatz überwintern. Aber wir dürfen nicht zu sehr auf die anderen schauen, wir müssen erstmal selbst unsere Hausaufgaben machen und unser letztes Heimspiel gewinnen. Wir hoffen auf ein volles Nationalparkstadion und eine ähnlich tolle Unterstützung unserer Fans, wie im letzten Heimmatch gegen Breitenbrunn.

Die U23 Teams spielen um 15 Uhr.

Wir freuen uns auf euch!

Ein Verein geht seinen Weg …